Drucken

Am 13. Juli 2017 stellte Jaguar in einer Weltpremiere seinen neuen E-Pace in London vor und VEHICO hat mit seinen Fahrrobotern zum Gelingen der Jaguar-Weltpremiere beigetragen.

Der E-Pace, vom britischen Stuntfahrer Terry Grant gefahren, vollbrachte einen 15,3 m weiten Sprung, drehte sich dabei um 270° und landete sicher auf vier Rädern. Damit wurde der aus dem James Bond Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ von 1974 bekannte Sprung erstmalig mit einem Serienfahrzeug durchgeführt.

Der Stunt wurde mehrere Wochen auf dem Santa Pod Raceway in England vorbereitet. Die gefährlichen Vorbereitungssprünge wurden unbemannt mit VEHICO-Fahrrobotern gefahren. Dabei wurden der Lenkroboter CS-B20 und der kombinierte Brems- und Gaspedalroboter CC800 in Verbindung mit dem ausfallsicheren Notbremsroboter EBR in den SUV eingebaut. Zur Überwachung der Roboter von außerhalb des Fahrzeugs kam unsere Inter Robot Communication IRC zum Einsatz. Der mit den VEHICO-Robotern ausgestattete Jaguar absolvierte zahlreiche Vorbereitungssprünge, um die Abstimmung bzgl. Rampe, Fahrzeug, Geschwindigkeit etc für die gewünschte Trajektorie des Barrel Roll vornehmen zu können. Mit den Robotern konnten so sehr präzise die gewünschten Vorgaben umgesetzt werden. Die mit bis zu 5,5g teils sehr hohen Belastungen stellten für die robusten Roboter kein Problem dar. Im Anschluß an die Vorbereitungssprünge konnte der Stuntfahrer Terry Grant das Steuer übernehmen.

VEHICO ist stolz mit seinen Fahrrobotern zum Erfolg des Launches beitragen zu haben.

Die Realisierung dieses Weltrekordsprunges war gelungenes Teamwork. Mitgewirkt daran haben neben VEHICO McHenry Software, Racelogic, Bagjump, StarEvents, Imagination, SHP Engineering und Terry Grant.

Das Video „New Jaguar E-PACE - Behind the Scenes of the Barrel Roll“ dokumentiert die Entwicklung dieses Stunts von den Anfängen bis zur Weltpremiere in London.

jlr-video-screenshot