Versuchsbeschreibung


Um die realen Unfallsituationen bei sich überschlagenden Fahrzeugen bestmöglich nachempfinden zu können, haben sich unterschiedliche Rollover-Crashtests etabliert. Neben dem gesetzlich geregelten "FMVSS208 Rollover" gibt es beispielsweise den Böschungsrollover (Embankment Rollover), den Schraubrollover (Corkscrew Rollover), seitliches Schleudern ins Kiesbett (Soil Trip Rollover), Bordsteinanprall (Curb Trip Rollover) und den Sandkastenrollover (Sand Pit Rollover). Rollover-Versuche werden hauptsächlich durchgeführt, um die Stabilität der Fahrzeugstruktur, die biomechanische Belastung der Insassen oder die Schutzsysteme, wie z.B. die Airbags, zu analysieren.

 

Versuchsdurchführung


Beim Böschungsrollover fährt das Versuchsfahrzeug im spitzen Winkel auf einen Abhang oder Graben zu. Sobald sich das Fahrzeug auf dem Abhang befindet wird eine Lenkbewegung eingeleitet, die das Fahrzeug schließlich zum seitlichen Umkippen bringt.

Zum Generieren des Lenkeinschlages während des Böschungsrollovers ist der VEHICO Lenkroboter CS-B bestens geeignet. Eine an der Böschung angebrachte Triggermarke startet den Lenkeinschlag zum genau richtigen Zeitpunkt an. Der VEHICO-Lenkroboter besitzt keine bewegten Teile wie Lüfter oder Festplatten und ist damit enorm robust gegenüber den im Rollover-Versuch auftretenden Erschütterungen und Beschleunigungen.

Schlagzeilen

Wir von VEHICO unterstützen Sie mit unseren vielseitigen Produkten und umfangreichen Wissen bei der Realisierung von objektiven Fahrversuchen. Was immer Sie machen möchten, wir bieten Ihnen die Möglichkeiten. Sprechen Sie uns einfach an.

Meinungen unserer Kunden

"Der Support ist 1A. Die lassen einen nicht im Regen stehen."

VEHICO GmbH

Buechnerstrasse 6
38118 Braunschweig
GERMANY

Phone: +49 531 20835 110
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Scroll to top